Dampfbügelstation entkalken

Wer regelmäßig bügelt und lange Freude an seiner Dampfbügelstation haben möchte, muss darauf achten, dass er sie auch entsprechend pflegt. Besonders wichtig dabei ist das Entkalken. In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen alle Infos dazu an die Hand geben.

Kalksammelbehälter ersparen das manuelle Entkalken

Einige hochwertige Dampfbügelstationen wie die Topmodelle von Philips oder Tefal sind mit so genannten Antikalk-Systemen ausgestattet, die das Entkalken erleichtern. Bei der Tefal GV8461 muss z.B. nur der Kalkkollektor entnommen und unter fließendem Wasser ausgespült werden, um das Gerät von Kalk zu reinigen.

Klassisches Entkalken bei Geräten ohne Antikalk-System

Wenn Sie eine ältere Dampfbügelstation besitzen oder ein günstiges Einsteigermodell kaufen, müssen Sie von Hand entkalken. Dazu lohnt sich ein Blick in die Anleitung des jeweiligen Herstellers, da es hier Unterschiede zur Reinigung einzelner Komponenten geben kann. Eine bewährte Möglichkeit für die Reinigung der Düsen ist es, die maximale Temperatur einzustellen und über dem Waschbecken für ein bis zwei Minuten Dampfstöße auszulösen. Schwenken Sie das Bügeleisen dabei leicht hin und her, um den Kalk besser zu lösen. Sie werden überrascht sein, wie viel Kalk sich dabei löst.

Wie oft muss ich meine Dampfbügelstation entkalken?

Das hängt stark davon ab, wie kalkhaltig („hart“) Ihr Leitungswasser ist. Generell empfiehlt es sich, die Herstellerangaben zu beachten, jedoch mindestens alle 10 bis 15 Benutzungen zu entkalken. Manche Geräte weisen Sie automatisch darauf hin, wenn eine Entkalkung nötig ist.

Tipps, um ein Verkalken des Bügeleisens zu verhindern

  • Destilliertes Wasser verwenden: Destilliertes Wasser ist frei von Elektrolyten, zu denen auch Calcium, also Kalk, gehört. Dadurch wird Ihr Bügeleisen so gut wie gar nicht mehr verkalken. Nachteil: Sie müssen das Wasser in Kanistern kaufen und transportieren.
  • Kalkfilter nutzen: Sie können mit Hilfe von Kalkfiltern Ihr eigenes Leitungswasser zuhause von Kalk weitgehend befreien. Auch dadurch lässt sich das Verkalken des Bügeleisens wesentlich reduzieren.

Vorsicht bei Bügelwasser mit Duftstoffen

Nicht empfehlenswert ist die Verwendung von Bügelwasser mit Duftstoffen. Davon raten viele Hersteller grundsätzlich ab. Klären Sie also vor der Benutzung unbedingt, ob das Bügelwasser für Ihr Gerät freigegeben ist.

Duftende Wäsche lässt sich einfacherer und sicherer erreichen, z.B. durch die Verwendung eines Weichspülers beim Waschen.